Vorstellung

Vegan Heute klärt über unseren Umgang mit Tieren auf. Im Mittelpunkt stehen hier unsere Recherchen, mit denen wir versuchen das ans Tageslicht zu bringen, was meist im Verborgenen stattfindet.

Sämtliches Material, wie z.B. Fotos, Videos und Texte kann für eigene Projekte (Infostände, Demos, Internetauftritte etc.) kostenfrei genutzt werden, sofern sich diese klar gegen Tierausbeutung richten. Untersagt ist allerdings die Verwendung für missbräuchliche oder verharmlosende Zwecke, wie z.B. für „artgerechte“ Haltung oder pro Bio-Fleisch.

Die Fotos können ganz bequem in hoher Auflösung im Downloadbereich herunter geladen werden.

Neuigkeiten

03.09.2022 - Ein Hoch auf den deutschen Tierschutz!

Alle sind wir froh, dass es in Deutschland einen so fortschrittlichen Tierschutz gibt. Da können sich unsere Tiere hier wirklich glücklich schätzen! Wie würden sie bloß ohne Tierschutzrichtlinien leiden müssen?!?
Aber nein, so können sie bei uns artgerecht leben, also gerecht nach ihrer jeweiligen Art.

Natürlich gibt es da bei jeder Art eine etwas andere Gerechtigkeit. Aber das ist ja auch fair so und im Sinne des Tierschutzes.
Für Schweine ist es zum Beispiel logischerweise völlig gerecht sie einzusperren,... weiterlesen

Alle sind wir froh, dass es in Deutschland einen so fortschrittlichen Tierschutz gibt. Da können sich unsere Tiere hier wirklich glücklich schätzen! Wie würden sie bloß ohne Tierschutzrichtlinien... weiterlesen

26.08.2022 - Finanzielle Unterstützung unserer Tierrechtsarbeit

Der Trend hin zu einer veganen Lebensweise hält nach wie vor an, und die Notwendigkeit eines gesamtgesellschaftlichen Umdenkens wird angesichts der globalen Auswirkungen der Tierindustrie täglich deutlicher und spürbarer.
Die letzten Jahre haben der veganen „Bewegung“ großen Zulauf beschert und einmal mehr gezeigt dass ein veganes Leben heutzutage absolut unproblematisch möglich ist. Auch viele Hersteller, Restaurantketten und Supermärkte sind längst auf diesen Zug aufgesprungen und propagieren ihre veganen Produktlinien... weiterlesen

Der Trend hin zu einer veganen Lebensweise hält nach wie vor an, und die Notwendigkeit eines gesamtgesellschaftlichen Umdenkens wird angesichts der globalen Auswirkungen der Tierindustrie täglich... weiterlesen

11.02.2022 - Wir suchen dich!

Immer noch brauchen wir weitere Leute, die (ehrenamtlich) in unserem Tierrechts-Team mitmachen.

Hierbei geht es hauptsächlich um die Planung von Tierrechts-Aktionen, Schreiben von Texten, Erstellen von Grafiken, Auswerten und Schneiden von Videos, Arbeiten auf unserer HP, wie z.B. Rezepte einpflegen oder was dir sonst noch so liegt und dir einfällt.

Auf jeden Fall wollen wir demnächst aktiver werden, wozu wir aber aktuell einfach zu wenige sind, von denen die meisten so schon komplett eingespannt sind.

Vom Arbeitspensum... weiterlesen

Immer noch brauchen wir weitere Leute, die (ehrenamtlich) in unserem Tierrechts-Team mitmachen.

Hierbei geht es hauptsächlich um die Planung von Tierrechts-Aktionen, Schreiben von Texten, Erstellen... weiterlesen

10.12.2021 - Tierrechtsspiel

Lange ist es her, dass wir euch berichtet haben, dass ein Teil unseres Teams, genauer gesagt Julian und Sascha, an einem Tierrechtsspiel arbeiten.

Seitdem ist viel passiert und die ganze Planung wurde quasi einmal überworfen.

Das Spiel wird komplett in 3D und in hochauflösender Grafik erstellt. Ein besonderes Augenmerk des Spiels ist auf die Spannung gelegt. Denn es kann jederzeit passieren, dass ihr nächtlichen Besuch bekommt, fliehen oder euch verstecken müsst oder im schlimmsten Fall mit dem Betreiber in Konfrontation... weiterlesen

Lange ist es her, dass wir euch berichtet haben, dass ein Teil unseres Teams, genauer gesagt Julian und Sascha, an einem Tierrechtsspiel arbeiten.

Seitdem ist viel passiert und die ganze Planung... weiterlesen

29.08.2021 - Infostand bei der Demo „Speziesismus zerschlagen“

Am 28.08.2021 waren wir mit einem Infostand bei der Demo „Speziesismus zerschlagen“ in Frankfurt am Main mit dabei.

An unserem Stand haben wir einerseits die Menschen zum Thema Tierrechte aufgeklärt, sowie anderen Gruppen und bereits vegan lebenden Menschen die Möglichkeit näher gebracht unser Material für eigene Tierrechtsaktionen zu nutzen. Hierfür hatten wir auch extra ein Fotobuch drucken lassen, was ein paar unserer Fotos zeigt. Dies kam sehr gut an und viele wollten dies auch gerne für eigene Stände haben.

Auch... weiterlesen

Am 28.08.2021 waren wir mit einem Infostand bei der Demo „Speziesismus zerschlagen“ in Frankfurt am Main mit dabei.

An unserem Stand haben wir einerseits die Menschen zum Thema Tierrechte... weiterlesen

Warum keine Milch?

Einige werden sich sicherlich über diese Aussage wundern. Warum sollten für die Milch, die ich im Supermarkt kaufe, Kälber getötet werden? Fakt ist, dass eine Kuh jedes Jahr ein Kälbchen gebären muss, um überhaupt Milch geben zu können. Direkt nach der Geburt wird das kleine Kälbchen von seiner Mutter getrennt und in einen Käfig gesperrt. Die meisten Kälber werden nach ein paar Tagen zum Schlachthof gebracht und dort im jungen Alter (oft ohne oder mit unzureichender Betäubung) getötet, in zwei Hälften geteilt und zu Kalbs(leber)wurst verarbeitet. Ein unvorstellbares Grauen für diese jungen Kuhkinder, die eigentlich nur eins wollten, Geborgenheit bei ihrer Mutter und ein Leben in Freiheit.

Kaum einer von uns könnte diesen hilflosen Tieren in die Augen schauen und sie im nächsten Moment eiskalt töten. Doch beim Kauf von abgepackter Wurst, Milch oder Eiern machen sich wohl die wenigsten von uns Gedanken darüber, welch Leid sich hinter dem jeweiligen Produkt versteckt. Lieber vertrauen wir der Werbung, die uns von glücklichen Tieren erzählt, die gerne für uns ihre Milch, ihre Eier und sogar ihr Leben hergeben. Doch wer einmal hinter die Kulissen geschaut hat, weiß, dass hier kein Tier glücklich ist. Kein Tier lässt sich freiwillig töten, sich einsperren, sich künstlich besamen, die eigenen Kinder wegnehmen, um nur einige der endlosen, gewaltvollen Prozeduren der tierischen Lebensmittelproduktion zu nennen.

Die Frage stellt sich, will ich so etwas wirklich unterstützen? Will ich dafür verantwortlich sein, dass wegen mir andere Lebewesen gequält oder getötet werden?

Unterstützung

Um weiterhin wichtige Recherche durchführen zu können, sind uns Spenden immer sehr willkommen. Natürlich unterstützt du uns auch, indem du unsere Beiträge in den sozialen Netzwerken teilst.

Da wir nicht als gemeinnützig eingetragen sind, kannst du die Spende allerdings nicht steuerlich absetzen und wir können dir keine Spendenquittung ausstellen.

Spendenkonto:
Inhaber: Sascha Alexander
IBAN: DE26530501800020412032
BIC: HELADEF1FDS

paypal.me/veganheute