Cig Köfte

Zutaten für 25 Stück:

250 g feiner Bulgur
250 ml heißes Wasser (plus 75 ml mehr)
1 Lauchzwiebel, in sehr feine Ringe geschnitten
1/2 kleine bis mittelgroße grüne Spitzpaprika, in sehr feine Würfel geschnitten
1 kleine Tomate, fein gewürfelt
25 g Walnüsse, gemahlen*
50 g Paprikamark, süß oder scharf (alternativ auch Tomatenmark)
115 g Tomatenmark
25 ml Olivenöl
½ gehäufte EL getrocknete oder 1 – 2 EL frische Minze
¼ gehäufter EL Currypulver
¼ EL Paprikapulver, süß
¼ EL gemahlener Pfeffer, weiß
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
Chili nach Geschmack
½ TL Salz
2 EL Granatapfelsirup
2 EL Zitrone
Frische Petersilie und Koriandergrün nach Geschmack, sehr fein gehackt

Kopfsalat, gewaschen und trockengetupft zum Servieren


Zubereitung:

Für vegane Cig Köfte den Bulgur in eine große Schüssel geben und 250 ml heißes Wasser darüber gießen. Alles mit einem Löffel umrühren, mit einem sauberen Küchentuch abdecken und circa 30 Minuten quellen lassen.

Lauchzwiebeln, Spitzpaprika, Tomate, gemahlene Walnüsse, Paprikamark, Tomatenmark, Olivenöl und Gewürze dazugeben und alles mit den Händen sehr gut verkneten (am besten Handschuhe anziehen). Abschmecken und ggf. nachwürzen. Zum Schluss die Petersilie dazugeben und nochmals alles verkneten.

Falls euch die vegane Cig Köfte Masse zu trocken ist, am Ende nochmal heißes Wasser (nach Bedarf) darüber gießen.

Nun die Masse abgedeckt circa 30 bis 45 Minuten ruhen lassen. Hände befeuchten, aus der Masse kleine Frikadellen kneten und vegane Cig Köfte mit Salatblättern servieren.