(Meer)Schweinchen

Drei Tage sind nun vergangen und unser Beitrag bei Facebook* über den entsetzlichen Fund der toten Meerschweinchen hat bereits über 100.000 Menschen erreicht. Beinahe minütlich klingelt bei uns das Telefon und einige TV Sender und Zeitungen haben für Beiträge angefragt. Das ist eine Resonanz mit der wir nicht gerechnet haben!

Wir hoffen, dass der Täter baldigst ermittelt werden kann, nicht zuletzt aufgrund des nun durch die Öffentlichkeit stark gewachsenen Drucks auf den Schuldigen.

Wir bedanken uns für das unzählige Teilen des Beitrags und die vielen Mitleidsbekundungen in den Kommentaren.

Leider zeigt sich an diesem Beispiel aber auch, dass in Bezug auf Tierleid mit zweierlei Maß gemessen wird. Das obige Bild steht synonym für unzählige achtlos entsorgte Tiere, die der Fleisch, Milch- und Eierindustrie in Deutschland und der ganzen Welt tagtäglich zum Opfer fallen.

Weil sie Krankheiten haben, nicht der Norm entsprechen oder tot geboren werden, landen diese Tiere kurz nach ihrer Geburt in der Mülltonne.
Viele hiervon werden brutal totgeschlagen: https://www.ariwa.org/totschlagen-kleiner-ferkel-ist…/

Hätten wir zu diesem Thema einen Beitrag geschaltet (wie bereits oft in der Vergangenheit), wäre das mediale und öffentliche Interesse wohl sehr gering ausgefallen.

Diese Tiere werden schließlich geboren um zu sterben und nach einem kurzen und qualvollen Leben auf unseren Tellern zu landen.

Handelt es sich bei den Opfern jedoch um Tiere die den meisten Menschen als putzige Haustierchen, die verwöhnt und gestreichelt werden, geläufig sind, ist die Empörung plötzlich gewaltig.
Dabei macht es für die betroffenen Tiere in Bezug auf die Leidensfähigkeit keinen Unterschied, welcher Art sie angehören. All diese empfindsamen Tiere haben ein Recht auf Unversehrtheit. Jedes Tier, egal ob Küken, Kalb, Haus- oder Meerschwein verdient unser Mitgefühl.

Die logische Schlussfolgerung kann nur sein, dass ich Tierleid generell ablehne und auch mein eigenes Verhalten überdenke. Denn verantwortlich will wohl kaum jemand dafür sein. Und da ist es dann egal ob es um Meerschweinchen oder eben nur Schweinchen geht.

*Link zum Beitrag bei Facebook: https://www.facebook.com/veganheute/photos/a.10151327633003842/10158634483593842