Nussbraten

Zutaten:

1 dicke Zwiebel, fein gewürfelt
3 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 EL Margarine (Alsan)
200 g Champignons, fein gewürfelt
400 g Nüsse, gemischte, oder Mandeln, gemahlen
3 m.-große Kartoffeln, gekocht und zerstampft
3 Scheiben Toastbrot, entrindet und zerrupft
80 ml Rotwein, hochwertig, vegan
80 ml Gemüsebrühe, stark
4 EL Sojamehl
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Currypulver
1 Handvoll Petersilie, frisch gehackt

Außerdem:
275 g Blätterteig
2 EL Pflanzenmilch

Zubereitung:

Zuerst die Zwiebel mit dem Knoblauch in der Margarine anbraten. Die Champignons hinzugeben und mit anbraten.

In einer anderen Schüssel die weiteren Zutaten, bis auf den Blätterteig und die Pflanzenmilch, gut mit einer Gabel durchmischen. Den Pfanneninhalt hinzufügen und alles zu einem Teig zusammenfügen.

Den Teig in eine mit Pergamentpapier ausgelegte 30er Kastenform füllen, glatt streichen und bei Ober-/Unterhitze 180 °C ca. 50 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Alternativ aus dem Teig einen Laib formen und direkt in Blätterteig einwickeln.

Den Braten aus der Form nehmen und auskühlen lassen, bis er lauwarm ist. Dann den Braten mit der glatten Seite nach oben in Blätterteig wickeln. Mit einem Apfelausstecher oder einem ähnlichen Gerät vorsichtig zwei Löcher in die Oberfläche bohren, damit Luft entweichen kann. Eventuell mit einem Rest Blätterteig verzieren. Den Blätterteig mit Pflanzenmilch einstreichen und nochmal bei 200 °C für ca. 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.